Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   25.01.17 11:48
    Mein Schatz ich wünsche
   25.01.17 11:48
    Mein Schatz ich wünsche
   26.01.17 19:56
    Meine Süsse, das ist ja
   31.01.17 09:37
    deine sprache ist einfac
   31.01.17 09:41
    schon beim lesen rieche
   1.02.17 07:07
    Guten Morgen, es macht

http://myblog.de/onepotlife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frühlingsgedanken❤❤❤

Erste grooooße Liebe!!! Wie war das eigentlich? Und was für eine Rolle spielt das für unser weiteres Leben?

Ich kann mich noch sehr gut an mein erste, groooße Liebe erinnern. Er war ein wenig älter als ich, ein wenig kleiner und hatte die grünsten Augen und die sinnlichsten Lippen die ich je gesehen hatte. Außerdem war er einer von den "Bösen"! Er hing ab, schwänzte die Schule, klaute sogar den Opferstock aus der Kirche und war in meiner Heimatstadt mehr als verrufen.
Für die Achziger genau das Richtige! Wir liefen alle mit Netzhemden, Federohringen und Funkyjeans (selbstgefärbt, was unsere Mütter in ewige Verzweiflung stürzte, da entweder die Badewanne oder die Waschmaschine versaut war!) und Nietengürteln herum, hörten Madonna, Ideal und schwammen auf der "Neuen, deutschen Welle"! Meine Mutter war zu meiner Pubertät ziemlich viel Ärgerliches aber sie war zu keinem Zeitpunkt voreingenommen. Egal was für Schlitzohren meine Freunde auf der Straße waren, solange sie sich bei Muttern benahmen, waren sie herzlich willkommen!
Meine erste große Liebe.........ich habe geschwärmt, geträumt...irgendwann geknutscht (Ich sag nur Flaschendrehen) und auch mehr. Aber irgendwie war es eben unterm Strich doch eher Freundschaft. Ja, und so verliebte sich meine große Liebe in meine beste Freundin und ging mit ihr, und später schwängerte er eine andere Freundin von mir und heiratete sie.
Sicher, ich kann mich erinnern, das ich darüber in ein tiefes, schwarzes Loch fiel und mein Selbstwertgefühl einen dicken Knackser erlitt. War ich vielleicht nicht hübsch, dünn, sexy, reich genug??????????? War ich vielleicht nicht genug????? Was es auch war......heute weiß ich, das es vor allem gut - GUT!!!! - war! Denn als ich ihn vor ein paar Jahren mit schütterem Haar, dickem Spießerauto und Spiegelbrille im Anzug plötzlich aus dem Nichts auftauchen sah, und er mir erzählte, das seine Töchter jetzt schon groß sind und er gern mit seiner Frau Urlaub macht, in der Türkei und so, ja und das die Geschäfte gut laufen, da musste ich mich dannach erstmal heftig schütteln und der Göttin danken, das dieser Kelch an mir vorrüber gegangen war!!!!!!!!!!! Wie würde unsere Sechzehnjährige sagen??? " Das ist so garnicht meins!"

Und nach ihm gab es dann die anderen.....mal machte ich Schluß, mal er, und iim Nachhinein tut es mir für manches Mal leid, jemandem weh getan zu haben, mit dem ich wohl bewußt nur gespielt hatte.

Ja die Liebe.....und dann stolpert man doch wieder über jemanden und steht nochmal in Flammen.........

Aber es geschieht im Leben nicht wirklich oft, und das sagt leider niemand einem pubertärenden, hormonstrotzenden Wesen! Sich wirklich tief zu verlieben und tatsächlich eine Beziehung zu leben, ist ein Geschenk.
In meinem wilden Leben ist mir das nur dreimal passiert.

Der eine repariert gerade wahlweise unser Dach, unseren Keller und baut neue Zimmer. Ich war Achtzehn, er Sechzehn, und wir waren 3 Jahre zusammen. Was blieb übrig? Tiefe Freundschaft, die sich auch nach vielen Jahren der Funkstille wieder aktivieren ließ. Für mich der beste Freund und alleebeste Zimmermann!

Der Andere war ein Förster der mich sitzen ließ, als ich ihn 2 Jahre durchs Studium geschleppt, bekocht und bemuttert hatte. Weiß der Himmel wo der jetzt abgeblieben ist. Na ja, als Vegetarierin hätte ich mit dem eh nur Probleme.

Ja und der Dritte im Bunde war und ist die Liebe meines Lebens. Der, der all die Verletzungen seiner Vorgänger heilte, neue Wege mit mir beschritt, und mich nun schon fast die Hälfte meines bisherigen Lebens begleitet. Er ist der Vater meiner Kinder und die warme Schulter in der Nacht. Er konnte jeder Zeit neben mir bestehen ohne mich klein zu machen .... er hat mir soviel Leben geschenkt, soviele Türen geöffnet, durch die wir dann mal neben, mal hintereinander durch gingen.

Im Nachhinein waren alle anderen Erlebnisse nur ein Vorspiel, eine Schule für die eine, große und wahrhaftige Liebe.
Ja, und was sag ich meinen Töchtern, wenn sie das erste Mal das tiefe Tal, das heulende Elend des Liebeskummers durchschreiten?
Vielleicht gebe ich ihnen dies zu lesen, und kaufe noch eine Maxipackung "Dickmänner" und Tempos und kitschige Plüscheinhörner und nehme sie einfach fest in den Arm! Wahrscheinlich mache ich mich unbeliebt, wenn ich dann sage: "Ach Kleines, das geht vorbei und der hat dich eh nicht verdient!" Na dann mach ich es eben mit einem Lied der Ärzte wieder gut: "Eines Tages werd ich mich rächen.....ich werd die Herzen aller Buben brechen.....dann bin ich ein Star...der in der Zeitung steht...und dann tut es dir leid....doch dann ist es zu späääääätttttt!




Achtung! Vorfrühlingstag.....LOVE IS IN THE AIR
1.2.17 19:17
 
Letzte Einträge: Guten Morgen....Lichtblicke aus der Quarantänestation


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung